Von der Vision zur Realität

Nachdem in den vergangenen Jahren beim LK Zug kontinuierlich die Trainingsmöglichkeiten für leistungswillige Talente ausgebaut wurden, folgt nun mit «Talent 3» erstmals im Frauenhandball in Zug ein konsequenter Schritt in Richtung Spitzensport. In Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum OYM geht der LK Zug einen wegweisenden, zukunftsorientierten Schritt.

Ab August 2020 implementiert der LK Zug mit «Talent 3» eine Anschlusslösung für das bestehende Fördergefäss «Talent 1» und «Talent 2» in Zusammenarbeit mit OYM. Auf diesem Weg will der LK Zug eine Gruppe von talentierten Spielerinnen künftig unter höchsten Ansprüchen und Professionalität ganzheitlich entwickeln und noch näher an die Herausforderungen des internationalen Handballs heranführen. Mit «Talent 3» ist ein maximaler Fokus auf die individuelle sportliche Weiterentwicklung möglich.

OYM - ein Kompetenzzentrum für den Spitzensport

OYM ist ein auf wissenschaftlicher Basis konzipiertes Kompetenzzentrum in Cham für «Performance Engineering» der Athletinnen und Athleten aus dem Spitzensport.

OYM - Performance Engineering

OYM Performance Engineering ist die zielgerichtete, systematische Ausbildung des individuellen athletischen Potenzials durch das Zusammenspiel der Kompetenzen Athletic Training, Athlete Health Management, Nutrition und Research & Development.

OYM - Prinzip

Das OYM Prinzip repräsentiert das Zusammenspiel dieser Kompetenzen unter stetiger digitaler Unterstützung und Weiterentwicklung. Die individuellen Bedürfnisse und das individuelle Potenzial einer Spitzenathletin werden damit ganzheitlich erfasst.

Für die Finanzierung sind wir auf die Unterstützung von Gönner angewiesen.

Möchten Sie unser Talents 3 Projekt mit OYM unterstützen?

Geschäftsstelle

LK Zug Handball | Irene Spieler
Gartenstrasse 22 | CH-6331 Hünenberg

Fon +41 (0)41 780 42 66
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folge uns

Newsletter