Am Sonntag spielten wir gegen den Zweitplatzierten HSG Nordwest und wir waren voller Zuversicht unsere Trainingsaktivitäten umzusetzen.

Wir starteten motiviert in das Spiel und gaben Vollgas. Am Anfang machten wir leider ein paar technische Fehler, fanden dann aber immer besser ins Spiel. In der ersten Halbzeit war das Spiel sehr ausgeglichen. Wir haben hart verteidigt, aber dennoch fanden die Basler Mädchen Lücken und kamen zum Abschuss. Wir schafften es bis zur Pause in Führung zu gehen. Es stand nämlich 14:13 für uns.

Nach der Pause ging es ausgeglichen weiter - keiner der beiden Teams vermochte sich entscheidend abzusetzen. In der 42 Minute führten wir sogar mit zwei Toren und schnupperten wohl bereits an einem Vollerfolg. Leider konnten wir diesen Vorsprung nicht halten, denn in den letzten 10 Minuten brachen wir leider ein wenig ein und die HSG Nordwest zog immer mehr davon, obwohl beide Torhüterinnen tolle Paraden lieferten.

Am Schluss mussten wir uns gegen einen starken Gegner mit 23:29 geschlagen geben obwohl wir selber auch eine tolle Leistung zeigen konnten.

Wir werden weiterhin hart trainieren und unser Bestes geben - denn auch diese Leistung hat uns gezeigt, was drin liegen könnte!