Am Samstag den 25.Januar spielte der LK Zug auswärts gegen das Team von HV Olten. Die Stimmung war gut, jedoch bekamen wir in den ersten 5min viele einfache Tore, da unsere Deckung in der Mitte wie auch auf den beiden Halbpositionen nicht funktionierte. Somit konnte sich der HV Olten einen leichten Vorsprung erschaffen. Die Zugerinnen rissen sich zusammen und fingen endlich an richtig Handball zu spielen. Im Angriff konnten wir leichte Tore erzielen, indem wir viele 1 gegen 1 Situationen uns erschafft haben. Olten hatte eine sehr offensive Deckung, dies passte den Zugerinnen und somit konnten wir vorne unsere Tore machen. Nach dem Timeout von Silvan verbesserte sich die Deckung der Zugerinnen und im Angriff konnten wir den Ball laufen lassen und somit gingen wie in die Pause mit einem Vorsprung von 15:19.

In der 2. Halbzeit fingen wir mit der gleichen Aufstellung an wie am Anfang. Durch die gute Abwehr von den Zugerinnen und der Torhüterin Laura Giaimo konnten wir schnelle Gegenstösse laufen und das Tor erzielen. Nach insgesamt 43 gespielten Minuten war klar, die 2 Punkte bleiben bei den Zuginnen. Es stand 21:29 für die Zugerinnen. Sie kämpften weiter und setzten sich am Ende erfolgreich durch mir einem Resultat von 31:38. Die Zugerinnen konnten gut gelaunt die Heimreise antreten. Das war auch das letzte Spiel der Hauptrunde.