Morgen Donnerstag spielt das SPL2 Team im CH-Cup 1/8 Final. Dort trifft das junge Team auf GC Amicitia Zürich aus der SPL1.

Nach der bitteren und unnötigen Niederlage am vergangenen Samstag in der Meisterschaft gegen die HSG Leimental, wollen sich die Zugerinnen nun auf die nächste Aufgabe konzentrieren. Mit GC Amicitia Zürich ist in der Zuger Sporthalle ein Vertreter aus der SPL1 zu Gast. Um mit den Gästen aus dem Nachbarkanton mithalten zu können, müssen die Zugerinnen sich vor allem im Abschluss steigern und die herausgespielten Torchancen wieder konsequent nutzen. Zudem benötigt es in der Verteidigung ebenfalls wieder mehr Kompaktheit und eine gesunde Portion Härte um die guten Rückraumschützinnen von GC in Schach zu halten. Gelingt es den Zugerinnen diese Vorgaben umzusetzen, könnte das Heimteam mit der lautstarken Unterstützung der heimischen Fans für eine weitere Cup-Überraschung im Schweizer-Cup sorgen.

Es darf also auf eine spannende Cup-Partie zwischen den beiden Mannschaften gehofft werden. Anpfiff ist am Donnerstag, 10. Oktober um 20.30 Uhr in der Zuger Sporthalle. Das Heimteam freut sich auf lautstarke Unterstützung.