Nach einer intensiven Vorbereitungsphase, starteten die Zuger SLP2 Spielerinnen am vergangenen Freitag mit dem ersten Cupspiel in die Saison. Die Zugerinnen, die bereits einen Trainings- und Theorietag hinter sich hatten, fuhren am Abend gemeinsam in die Aue Halle in Baden, wo sie das F1 von Aargau Ost bereits erwartete.

Mit viel Vorfreude gingen die LK Zug Spielerinnen in das Spiel und konnten bereits nach zehn Minuten mit 5:9 in Führung gehen. Im Angriff konnten die Zugerinnen den Ball weiterspielen und auch oft über die Aussenpositionen wichtige Tore erzielen. Das Verteidigungssystem klappte leider noch nicht wie gewünscht, was die Gegnerinnen ausnutzten. Trotz diesen Schwierigkeiten gelang es den LKZug Spielerinnen mit einem 9 Tore Vorsprung in die Pause gehen (11:20).

Die zweite Spielhälfte gestaltete sich ähnlich wie die erste. Die Zugerinnen gingen im Angriff mit viel Geschwindigkeit und Druck in die Lücken, um sich in gute Abschlusspositionen zu bringen und konnten am Ende das Spiel mit 25:42 für sich entscheiden.

Vieles lief in diesem ersten Spiel bereits gut, jedoch wissen die Zugerinnen auch, woran sie bis zum offiziellen Saisonbeginn am Sonntag 1. September arbeiten müssen.