Am vergangenen Sonntag spielte die 2. Mannschaft vom LK Zug vor heimischem Publikum gegen den LC Brühl. Die Zugerinnen konnten die Partie dank einem Schlussspurt 29:26 (12:14) für sich entscheiden.

Der Start gelang dem Heimteam nicht wunschgemäss. Im Angriff wurde zu unkonzentriert gespielt und in der Verteidigung wurde nicht richtig zugepackt. Durch die schwache Startphase rannte die Gastgeberinnen bereits nach 10 Minuten einem drei Tore Rückstand (5:8) hinterher. Dank einer 15-minütiger Leistungssteigerung konnten die Zugerinnen den 5:8 Rückstand, in einen 12:11 Vorsprung verwandeln. Die beiden Mannschaften trennten sich zur Pause bei einem Spielstand von 12:14.

Auch in der 2. Halbzeit startete das Heimteam unkonzentriert und lag nach 37 Minuten mit 13:17 im Rückstand. Nach der kurzen Schwächephase konnte das SPL2-Team gegen Ende nochmals aufdrehen und zog, auch dank einigen schönen Abschlüssen aus der 2. Reihe, davon. Die Gastgeberinnen gewannen das 3. Heimspiel verdient mit 29:26.

Der resultierende, 3 Tore Sieg ist vor allem der starken Abwehr und den präzisen Schüssen im Angriff, in den letzten 7 Minuten des Spiels, zu zuschreiben.