Damian Gwerder gibt das Traineramt beim LK Zug nach 10 Jahren auf eigenen Wunsch per Ende Saison ab.

In diese erfolgreichste Zeit des Vereins fallen 4 Meistertitel und 2 Cupsiege. Sportchef und Co-Trainer Peter Stutz blickt auf eine tolle Zusammenarbeit zurück; Damian Gwerder ist ein ausgewiesener Fachmann mit vorzüglichen menschlichen Qualitäten: authentisch, gradlinig, offen, kreativ und ehrlich. Stutz bedauert den Abgang sehr, denkt aber, dass der Zeitpunkt gut ist, um das junge Team mit neuen Ideen zu formen und weiter zu entwickeln.
Der LK Zug dankt Damian Gwerder für sein erfolgreiches Wirken für den LK Zug.

Christoph Sahli, mit allen Diplomen ausgestattet, wird der neue Cheftrainer des SPL1-Teams. Nach 8 Jahren als Trainer des Zweitteams ist Christoph Sahli der logische Nachfolger, führt Stutz aus. Christoph Sahli hat sehr gute Arbeit geleistet und viele Zuger Talente wurden durch ihn mitgeformt. Mit Christoph Sahli ist garantiert, dass der eingeschlagene Weg weitergeführt wird.
Beim LK Zug hat auch in Zukunft der Einbau der Nachwuchsspielerinnen ins Fanionteam erste Priorität und soll mit aller Konsequenz weitergeführt werden.

Quelle: LK Zug