Am Sonntag ist der LC Brühl und damit der aktuelle Tabellenführer zu Gast in der Zuger Sporthalle. Es ist in der laufenden Saison erst das zweite Aufeinandertreffen der beiden Spitzenteams.

Das Hinspiel in St. Gallen ging für die Zugerinnen denkbar schlecht aus. Der deutliche Sieg des LC Brühl war damals die erste Niederlage für den LKZ. Bis zum vergangenen Sonntag in Nottwil war dies aber auch die einzige Zuger Niederlage in der Meisterschaft. Mit dem Sieg vom Mittwoch gegen den HSC Kreuzlingen ist nun aber auch der LK Zug im neuen Jahr angekommen.

Dass der LC Brühl momentan noch das Mass aller Dinge ist, zeigten sie auch am vergangenen Mittwoch gegen Thun, als sie ihre Gäste gleich mit 36:17 abfertigten. Brühl-Topskorerin Kerstin Kündig war dabei mit 12 Treffern aus 13 Versuchen massgeblich am klaren Verdikt beteiligt. Der LK Zug braucht sich allerdings keinesfalls zu verstecken. Auf dem zweiten Platz stehend und mit dem Heimpublikum im Rücken wollen die Zugerinnen die Gäste aus St. Gallen ärgern und sich damit die Gelegenheit erspielen, den Brühlerinnen ein Bein zu stellen.

Quelle LK Zug