In der Vorrunde der Qualifikation reihte sich Niederlage an Niederlage des jungen Zürcher Teams. Trainer Vicente Cotrina Cabal muss nach dem Abgang von Toni Kern ein neues Team aufbauen und dies fast ausschliesslich aus dem eigenen Nachwuchs.

Nun im ersten Spiel der Rückrunde vor Wochenfrist die erste grosse Überraschung; GC Amicita Zürich schlug das ambitionierte Team DHB Rotweiss Thun in der eigenen Halle mit 25:23. Obwohl die Abstiegsrunde im Frühjahr nicht zu vermeiden ist bleibt abzuwarten, wie sich das junge Team entwickelt.

Der LK Zug hat nach dem Cup-Aus mit Siegen gegen Herzogenbuchsee und Yellow Winterthur wieder in die Spur gefunden und will mit einem Erfolg heute zu mindest die Co-Leader Position mit dem LC Brühl behaupten.

Vorschau
 
Sa, 09.11.2019 | 18:00 Uhr
LK Zug - GC Amicitia Zürich
Zug Sporthalle
SPL1

Quelle: LK Zug