Der LK Zug gewinnt das Auswärtsspiel bei DHB Rotweiss Thun mit 24:33.

Die Zugerinnen starteten fulminant und führten bereits nach gut 8 Spielminuten mit 2:7. Danach geriet etwas Sand ins Getriebe, die Abschlüsse wurden zu früh gesucht sodass Thun nach 20 Minuten zum 9:9 ausgleichen konnte.
Es gelang den Berner Oberländerinnen jedoch nie in Führung zu gehen. Beim Score von 11:13 wurden die Seiten gewechselt.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Zug konnte schnell wieder vorlegen und führte nach 40 Minuten bereits vorentscheiden mit 15:21. Sibylle Scherer zeigte sich als umsichtige Spielgestalterin, übernahm in dieser Phase auch Verantwortung und warf gleich 5 ihrer insgesamt 9 Tore.
Mit einer soliden Verteidigungsleistung und einer starken Laura Innes im Tor brachte das Sahli-Team die Punkte sicher ins Trockene und reiste mit den angestrebten Punkten nach Hause.

Infos zum Spiel

Quelle: LK Zug