Im Rahmen des SPL1-Meisterschaftsspiels zwischen Rotweiss Thun und den Spono Eagles wurden am Dienstagabend in Thun die Viertelfinals im Schweizer Cup der Frauen ausgelost. Die Runde der letzten 8 muss bis zum 9. Januar 2019 absolviert werden.

Thuns Präsidentin Ursula Haller, die als Losfee fungierte, erwischte mit der ersten Paarung einen richtigen Kracher. Der aktuelle Tabellenführer der SPL1, LK Zug, bekam ein Heimspiel zugelost. Gegner für die Zugerinnen ist der amtierende Schweizer Meister und Titelverteidiger im Cup Spono Eagles.
Der letzte verbliebene 1. Ligist im Wettbewerb, Handball Emmen, empfängt den LC Brühl. Die zweite Mannschaft des LK Zug trifft auf Rotweiss Thun. Die vierte Paarung ist ein Zürcher Derby zwischen GC Amicitia und Yellow Winterthur, wobei die Stadtzürcherinnen zu Hause antreten dürfen.

Die Partien in der Übersicht

LK Zug - Spono Eagles
09.01.2019, 20:45 Uhr, Sporthalle Zug

LK Zug 2 (SPL2) - DHB Rotweiss Thun
09.01.2019, 19:00 Uhr, Sporthalle Zug

Handball Emmen (1. Liga) - LC Brühl Handball
GC Amicitia Zürich - Yellow Winterthur
Quelle: Matthias Schlageter