HV Herzogenbuchsee - LK Zug 28:25 (18:13)

In den ersten 15 Minuten war der Spielstand sehr ausgeglichen. Unsere Deckung war sehr gut, solange wir im System waren. Wenn die Gegnerinnen jedoch mit viel Tempo in den Angriff kamen, waren wir noch nicht bereit und sie konnten einfache Tore erzielen. Der Angriff war zu Beginn ebenfalls gut und wir konnten schöne Torchancen herausspielen. Jedoch reichte dies nicht aus, um uns einen Vorsprung herauszuspielen. Ab der 15 Minute machten wir mehr Fehler im Angriff und wurden mit schnellen Gegenstössen überrannt. Dies führte dazu, dass der HV Herzogenbuchsee in Führung gehen konnte. In der Pause stand es 18:13 für die Spielerinnen vom HVH.
 Nach der Pause ging es ähnlich weiter. Im Angriff gingen wir nicht konsequent aufs Tor und hatten so Schwierigkeiten Tore zu erzielen. Der HV Herzogenbuchsee nutzte dies aus konnte seine Führung weiter ausbauen. In der 45. Minute führten sie mit 7 Toren. (16:23) Doch danach konnten wir uns wieder etwas steigern und verkleinerten ihren Vorsprung bis zum Ende auf drei Tore. Was uns in dieser Partie sicherlich fehlte, war eine gute Stimmung. Wir freuten uns nicht richtig über gute Aktionen. Dies wollten wir am nächsten Tag besser machen. Es stand das zweite Spiel an diesem Wochenende gegen den LC Brühl an. Unser Ziel war ganz klar zwei Punkte zu erreichen. Wir wollten zudem zeigen, dass wir mehr können als das, was wir gegen den HVH gezeigt haben.