Das letzte Spiel im Jahr 2018 bestritt die FU18E vom LK Zug auswärts gegen den LCB. Die Ziele für das Spiel waren klar. Eine aggressive Verteidigung und viel Tempo beim Umschalten und im Angriff. Ausserdem sollte jede Spielerin vom Sieg überzeugt sein. Denn der LK Zug wollte das Jahr 2018 unbedingt mit weiteren 2 Punkten beenden. 

Der LK Zug startete nicht schlecht in die Partie. In der Verteidigung sind die Zugerinnen kompakt gestanden und haben aggressiv verteidigt. Im Angriff fehlte es ihnen jedoch an Treffsicherheit. Zu oft kamen die Zugerinnen zu guten Torchancen, aber konnten diese nicht nutzen. Dadurch geriet der LK Zug leicht in Rückstand. Nach etwa 15 Minuten wurde der LK Zug jedoch treffsicherer und konnte in der letzten Sekunde der ersten Halbzeit noch den Ausgleichstreffer erzielen. (12:12)

In der zweiten Halbzeit spielten die Zugerinnen besser. Sie gingen schnell in Führung und konnten diese immer weiter ausbauen. Mit neun Toren Vorsprung in der 52. Minute liess der LK Zug  in der Verteidigung jedoch etwas nach. Da die Gegnerinne gegen Ende jedoch  nicht mehr so frische Beine hatten, konnte der LK Zug die Partie mit 32:26 klar für sich entscheiden. 

Dank dem Sieg gegen den LC Brühl bleiben die Innerschweizerinnen weiterhin ungeschlagen und haben sich die Weihnachtspause wohl verdient. In dieser Pause hat der LK Zug Gelegenheit sich zu erholen und an sich zu arbeiten. Die Zugerinnen hoffen im neuen Jahr endlich mit vollem Kader angreifen zu können.