Das Spiel gegen GC Amicitia Zürich ist siegreich für uns ausgegangen - unsere Freude war riesig.

Nach dem wir die beiden ersten Begegnungen gegen sie verloren haben, klappte es im 3. Anlauf mit einem knappen Sieg. Doch wir mussten hart kämpfen. In der 1. Hälfte des Spiels führten wir immer wieder mit 3-4 Toren. So gingen wir nach 30 Minuten mit einen Vorsprung von 14:19 in die Pause.

In der 2. Hälfte knickten wir langsam ein, wurden nervös und die zum Teil gross gewachsenen Zürcherinnen holten langsam aber sicher auf. Aber in dern letzten 10 Minuten gaben wir nocheinmal alles und liessen uns nicht mehr einholen. Die Verteidigung stand eigentlich recht gut, doch im Angriff liessen wir ein bisschen nach. Wir haben bis zum Ende gekämpft, wurden von den zahlreichen Fans unterstützt und schlussendlich hatten wir die zwei ersehnten Punkte auf unserer Seite. Das hat Spass gemacht, denn wir gewannen 33:34. Jetzt haben wir noch zwei Heimspiele und da werden wir nochmals versuchen unser Bestes zu geben.