Heute haben wir wieder gegen GC Amicitia Zürich gespielt und unsere haut so teuer wie möglich «verkauft».

Wir waren sehr motiviert und wollten ein anderes Bild abgeben als beim ersten Aufeinandertreffen im Herbst. Das ist uns gelungen. Die erste Halbzeit endete mit 16:11 für uns.

In den letzten 10 minuten war die Stimmung sehr hoch, und das Spiel war sehr ausgeglichen. Leider unterliefen uns in dieser Phase ein paar unnötige technische Fehler, die dem Gegner erfolgreiche Gegenstösse ermöglichten. Wir verloren das Spiel schliesslich äusserst knapp mit 27:29 dürfen aber trotzdem ein bisschen Stolz auf unsere Leistung sein. Wir haben alles gegeben und müssen die vielen positiven Aktionen in der Verteidigung und im Angriff in die nächsten Spiele mitnehmen.

Weiter geht es am nächsten Samstag in Herzogenbuchsee beim Spitzenreiter. HOPP LKZ!