FU14E: Starten mit einem Sieg ist immer gut

LK Zug Handball
12 April 2021
217

Endlich - es ging wieder los! Grosse Vorfreude herschte unter uns Spielerinnen und Trainer. Nach fünf Monaten nur Training durften wir endlich wieder einen Ernstkampf bestreiten.

Nach einer Einfachrunde werden die besten vier Platzierten Teams eine Playoff-Runde mit Hin- und Rückspiel austragen. Unsere ersten Gegnerinnen ware die Spielerinnen von Herzogenbuchsee.

Nach dem Anpfiff war die Vorfreude, die Nervosität und die fehlende Spielpraxis auf beiden Seiten zu spüren. Wir, sowie der HVH, machten viele unnötige Fehler. Keine der Mannschaften konnten sich absetzten. Nach den ersten 10 Minuten löste sich der Knoten und wir konnten durch viele schöne Spielzüge und Gegenstösse Tore erzielen. Auch in der Verteidigung halfen wir uns jetzt gegenseitig mehr und Keziah hielt viele Bälle u.a. auch drei Penalties. So konnten wir bis zur Pause 16:10 in Führung gehen.

Nach der Pause war unser Ziel, dass wir die linke Seite besser in den Griff kriegen und die Kreisanspiele verhindern. So wie am Anfang des Spiels, passierten auf beiden Seiten aber auch zu Beginn der zweiten Halbzeit viele Fehler, vor allem Schrittfehler und Fehlpässe. Doch auch in dieser Phase konnten wir uns auf Seraine im Goal verlassen, die, wie Keziah, uns mit vielen Paraden den Vorsprung rettete. Nach 10 Minuten waren wir aber wieder bereit und setzten um, was Peti uns in der Pause gesagt hat. Gegen den Schluss wurde es dann wieder etwas haziger. Der Ball lief nicht schnell und wir spielten ohne Ideen. Wir konnten das Spiel aber trotzdem für uns entscheiden und gewannen 29:22. Wir freuen uns auf das nächste Spiel in St. Gallen gegen Brühl und hoffen, dass der Rest der Saison nun ohne Zwischenfälle und Unterbrüche fortgeführt werden kann.

Geschäftsstelle

LK Zug Handball | Irene Spieler
Gartenstrasse 22 | CH-6331 Hünenberg

Fon +41 (0)41 780 42 66
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folge uns

Newsletter