Uncategorised

SPL2: Sieg im Cup gegen das SPL1 Team aus Kreuzlingen

Am vergangenen Mittwoch trafen das SPL2-Team im Cup 1/8-Final auf das SPL1 Team aus Kreuzlingen. Wenn das SPL2 Team gegen den höher klassierten HSC Kreuzlingen gewinnen will, müssen sie von Anfang an bereit sein alles zu geben.

Das ist dem SPL2 Team geglückt. Die Deckung war hart und kompakt. Nach kurzer Zeit stand es schon 5:2 für das Heimteam. Doch dann hat die Konzentration nachgelassen und die junge Zuger Mannschaft machte einige Passfehler. Bis zur Pause konnten sich das Heimteam wieder fangen. Der Pausenstand war 17:12.

Nach der Pause war das Spiel sehr ausgeglichen. Dem Heimteam machte die 5:1 Deckung der Gäste grosse Mühe. Da aber Desirée Ligue vom Heimteam einen Schuss nach dem anderen parierte blieb das Spiel ausgeglichen. Nach 41 Minuten stand es 18:13. Doch dann liess das Heimteam noch mehr nach. Die Abschlüsse waren zu früh oder zu ungenau so dass nach 60 Minuten unentschieden 22:22 stand.
Die Verlärungen startete gut für die Zugerinnen und führten somit nach 5 Minuten mit einem Tor. Dieser Vorsprung konnte das SPL2 Team bis Ende Verlängerung halten. Der LK Zug konnte das Spiel mit einer guten Teamleistung und guter Abwehr in der ersten Halbzeit für sich entscheiden.

Das SPL2 Team von Zug freut sich auf eine neue Herausforderung im CUP Viertelfinal.

News, SPL2

  • Aufrufe: 254

SPL2: Ein Punkt gegen die Spono Eagles

Am Samstag 17. Oktober spielte das SPL2 Team in Zug gegen die Spono Eagles.

Der Start in das Spiel gelang uns nicht wirklich. Die Gegnerinnen waren nach 5 Minuten 4:1 in Führung. Wir waren in der Deckung nicht bereit und bekamen deswegen bis zur 10. Minute ein Tor nach dem anderen. Nach 10 Minuten stand es dann 8:4 für die Gegnerinnen. Wir legten dann aber einen Zahn zu. Unsere Deckung war hart und diszipliniert, und so kamen wir näher an sie heran. Bis zur Pause machten wir die Tore vorne, aber bekamen hinten meistens auch wieder eines, darum lagen wir vielfach mit einem vorne oder es war unentschieden. Das Pausenresultat war 15:14 für uns Zugerinnen. 

In die zweite Halbzeit starteten wir recht ausgeglichen. Unser Goali Desirée hat viele gute Paraden hingelegt und so konnten die Gegnerinnen eigentlich nie in den Vorsprung kommen. Wir hatten vorne wie hinten eine menge gute Aktionen, aber trotzdem machten wir kleine Fehler und so konnten wir bis zur 50. Minute nie mit mehr als zwei Toren in Führung gelangen.

In der 52. Minute aber, trafen wir dann zum vier-Tore Vorsprung. Wir waren aber plötzlich nicht mehr konzentriert und bekamen Tore die nicht sein dürften und nutzten unsere Chancen vorne im Angriff nicht. Die Spono Eagles kamen mit einem Tor nach dem anderen näher und das End Resultat war schlussendlich 28:28. 

Wir Zugerinnen haben aber einen kämpferische Leistung gezeigt und gehen trotzdem mit einem Punkt mehr in die nächste Partie.

Bilder zum Spiel: Philipp Heggli Sports Photography

News, SPL2

  • Aufrufe: 219

Handball macht Schule

Handball macht Schule

Handball ist für den Schulsport sehr geeignet.


Einfache Spielregeln, wenig Material - und ein grosses Ziel vor Augen: Im Team das Spiel zu gewinnen.

Handball macht Schule» (HmS) ist ein «Programm» des Schweizerischen Handball-Verbands (SHV), welches darauf abzielt, in den Schulen die Begeisterung für den Handballsport in all seinen Spielformen und -möglichkeiten zu wecken. Unser kostenloses Programm spricht Lehrpersonen und zugleich Schülerinnen und Schüler zwischen dem 1. und 7. Schuljahr an.

Lehrerinnen und Lehrer erfahren, wie einfach Handball als spannende, kindergerechte, faire und pädagogisch wertvolle Form im Sportunterricht gespielt und gelebt werden kann.

Ein einfacher Aufbau der Lektionen ermöglicht ihnen, sich mit der Sportart vertraut zu machen und diese vermehrt in ihr Sportprogramm einzubinden. Gleichzeitig entdecken Schulkinder den Handballsport mit all seinen möglichen Spielformen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Nehmen Sie unverbindlich mit uns Kontakt auf und lassen Sie sich das Konzept erklären und demonstrieren.

Handball macht Schule ist kostenlos.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weiterlesen: Handball macht Schule

  • Aufrufe: 408

Freiwilliger Sportunterricht

Freiwilliger Schulsport

Handball - warum nicht auch im Schulsport?

Der freiwillige Schulsport hat zum Ziel, allen Schülerinnen und Schüler einen unkomplizierten Zugang zum Handballsport zu geben. Der freiwillige Schulsport wird durch die Stadt oder die Gemeinden für verschiedene Sportarten koordiniert.

Der LK Zug Handball kann über die Gemeinden und die Stadt für verschiedene Altersstufen ein Angebot anbieten. Die durch den Verein gestellten Trainerinnen und Trainer führen jeweils die wöchentlichen Lektionen altersgerecht und kompetent durch.

Dadurch wird eine wichtige Grundlage zum selbständigen und nachhaltigen Sporttreiben gelegt sowie die Möglichkeit geboten, soziale Kontakte zu knüpfen, die über die eigene Schulklasse hinausgehen.

Bei diesen Angeboten kann, ohne dem Verein beizutreten, teilgenommen werden. Der freiwillige Schulsport bildet auf diese Weise ein Bindeglied zwischen dem obligatorischen Schulsport und dem Vereinssport.

Hier gibt's mehr Informationen

Freiwilliger Schulsport Stadt Zug

Freiwilliger Schulsport Stadt Baar

Weiterlesen: Freiwilliger Sportunterricht

  • Aufrufe: 489

SPL2: Wir stehen im 1/8-Final

Wir starten die Partie nicht wie gewollt und hatten viele Fehlwürfe. Wir waren zu unkonzentriert und überhastet bei unseren Abschlüssen, so dass es dem Torwart einfach gemacht wurde unsere Bälle zu halten. In der Abwehr konnten wir einigermassen stand halten doch auch nicht so wie gewohnt. Trotz den vielen Fehlwürfen gingen wir dennoch in Führung. Später funktionierte es besser und wir konnten unsere Abschlüsse mehrheitlich positiv abschliessen. Auch die Abwehr war besser und wir schafften es so den Abstand auszubauen. Gegen Schluss konnten wir noch mit unseren Gegenstössen punkten, da unser Gegner müde wurde und wir sie schon vor der Pause distanzierten. In der Pause stand es bereits 10:18 für uns. Wir wollten in der 2. Halbzeit noch besser, resoluter verteidigen und im Angriff noch konsequenter spielen. Die 2. Halbzeit starteten wir mit voller Power. Wir konnten unsere Tore vorne machen und der Abstand zum Gegner wurde immer grösser. Am Schluss gewannen wir das Spiel und sind jetzt eine Runde weiter. 

In der nächsten Runde wartet mit Kreuzlingen von der SPL1 ein sehr attraktiver Gegner auf uns. 

News, SPL2

  • Aufrufe: 209

Weitere Beiträge ...

Geschäftsstelle

LK Zug Handball | Irene Spieler
Gartenstrasse 22 | CH-6331 Hünenberg

Fon +41 (0)41 780 42 66
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folge uns

Newsletter