SPL2: Ein Unentschieden gegen Brühl

Silvan Häfliger
29 September 2020
328

Am 26. September spielte das SPL2 Team des LKZ auswärts gegen den LC Brühl. Der Start in die Partie was sehr ausgeglichen. Nach 10 Minuten konnten sich die Zugerinnen mit zwei Toren absetzten. Im Angriff liessen sie den Ball laufen und spielten einige schöne Torchance heraus. In der Verteidigung packten die Spielerinnen hart zu und zwangen die Gegnerinnen zu schlechten Abschlüssen. Beim Stand von 8:12, nach zwanzig Spielminuten sah sich die Trainerin des LC Brühl gezwungen während eines Time-outs ihren Spielerinnen eine neue Strategie aufzuzeigen. Dies zeigte seine Wirkung und so kamen sie auf eine Tordifferenz heran. Nach 22 Minuten setzte der Trainer des LKZug das erste Team Time-Out ein. Die Anweisungen konnten von den Innerschweizerinnen nur teilweise umgesetzt werden und die LKZug Spielerinnen nutzen ihre Chancen im Angriff nicht mehr so erfolgreich aus. Zum Glück stand die Deckung kompakt und das Zusammenspiel zwischen Torhüterin und Deckung funktionierte. Somit gingen die Innerschweizerinnen mit einer Zwei-Tore-Führung (16:14) in die Pause.

In der zweiten Halbzeit wollten die Gäste aus Zug nochmals zeigen, was sie wirklich können. Doch der Start in die zweite Halbzeit verlief nicht wie gewünscht und es schlichen sich ein paar technische Fehler ein. In der 36. Minute gelang den Gastgeberinnen erstmals der Ausgleichstreffer. Die letzten 20 Minuten gestalten sich ziemlich ausgeglichen. Keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzten und so lautet das Endresultat 27:27.

Die Mannschaft will sich im nächsten Spiel wieder auf eine kompakte und aggressive Verteidigung konzentrieren. Durch die harte Deckung wollen die Zugerinnen auch im nächsten Spiel wenig unnötige Tore erhalten.

Geschäftsstelle

LK Zug Handball | Irene Spieler
Gartenstrasse 22 | CH-6331 Hünenberg

Fon +41 (0)41 780 42 66
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folge uns

Newsletter